Überzeugend auf ganzer Linie:
Naturprodukt Bambus

» Bambus

Der Bambus gehört botanisch zu den Gräsern und wächst daher schneller als Nadelhölzer oder Laubbäume. Obgleich sich die Sprossen einiger Sorten bis zu 1,20m pro Tag dem Himmel entgegenstrecken, wird Bambus im Schnitt erst nach etwa 5 Jahren geerntet. Diese Zeit benötigt der Halm zur Verholzung.

Eine Bambussprosse ist kein Gewächs für sich sondern immer Ableger einer Mutterpflanze. Ähnlich wie bei Waldpilzen wird beim Schneiden des Sprosses nur der Halm entfernt, nicht aber die eigentliche Pflanze. Aus dem intakten Wurzelgeflecht wachsen dann neue Halme empor. Dabei fördert ein regel-
mäßiges Schneiden der Bambushalme das Wachstum der Pflanzen.

» Bambus als Rohstoff

Bambus ist ein Meisterwerk der Natur: stabil, durch seine Hohlräume aber extrem leicht und elastisch und durch Trennwände versteift. Seine physikali-
schen Eigenschaften sind denen anderer Baumaterialien wie Holz, Stahl oder
Beton teilweise weit überlegen. Als nachswachsender Rohstoff ist Bambus
zeitnah verfügbar und kann trotz seines geringen Gewichtes extremen Duck-, Zug- oder Biegekräften trotzen. Zudem ist er leicht zu verarbeiten. Weltweit existieren etwa 500 verschiedene Bambusfamilien mit hunderten von Unterarten und zum Teil sehr unterschiedlichen Eigenschaften.

In Europa bisher auf Dekoartikel und Gartenbehelfsmaterialien reduziert, bildet Bambus im fernöstlichen Kulturraum schon seit Jahrtausenen das Fundament beeindruckender Konstruktionen. Selbst beim Bau modernster Skylines finden statisch anspruchsvolle Bambusgerüste Verwendung. Und haben Sie gewusst, dass in Edisons erster Glühlampe eine verkohlte Bambusfaser aufflackerte?

» Bambus als Werkstoff

Abgesehen von seiner Optik, die ihn wesentlich von anderen Holzprodukten
unterscheidet, kann Bambus auch mit besonderen Materialeigenschaften auf-
warten. So ist er bis zu 30% härter als Eiche, neigt dabei aber kaum zu Form-
veränderung und beweist zudem einen guten Wärmedurchlasswiderstand.

Holztypus Rohdichte Brinellhärte
Bambus 0.7 4.5
Eiche 0.65 - 0.76 3.4
Esche 0.68 - 0.76 3.2 - 3.4
Birke 0.65 - 0.73 2.4 - 2.7
Kirsche 0.56 - 0.68 1.9 - 2.2
Kiefer 0.51 - 0.55 1.7 - 1.9

» Dokumentationen über Bambus

© Kentzler | Bambusprojekte Mecklenburg Vorpommern

Impressum